Hintergrund

Informationen zu den Schwerpunkten unserer Aktion

  • Rohstoffe

    In einem Mobiltelefon stecken mehr als 60 verschiedene Stoffe, darunter rund 30 Metalle. Welche das genau sind, erfahren Sie hier.

    mehr

  • Fertigung

    Die großen, namhaften Hersteller von Handys und Smartphones konzentrieren sich meist auf die Entwicklung und das Marketing. Die eigentliche Herstellung der Geräte wird dagegen größtenteils an Lieferanten abgegeben. Wie dort die Arbeitsbedingungen sind, können Sie hier nachlesen.

    mehr

  • Nutzung

    Die durchschnittliche Nutzungsdauer von Handys bzw. Smartphones liegt heute bei gerade einmal 18 bis 24 Monaten, obwohl die meisten Geräte deutlich länger funktionieren würden. Was dies bedeutet, erfahren Sie hier.

    mehr

  • Entsorgung

    Eigentlich ist alles klar geregelt: Elektroschrott darf die EU nicht verlassen, sondern muss in Europa entsorgt werden. In Wirklichkeit ist es aber oft ganz anders: Europäischer Elektromüll landet illegal in Afrika, z. B. in Ghana. Die dortige Müllhalde Agbogbloshie hat eine traurige Berühmtheit erlangt. Sie gilt als die größte Elektroschrottmüllhalde der Welt. Mehr erfahren Sie hier.

    mehr

  • Alternativen

    Gibt es ein faires Handy zu kaufen? Eines, dessen Rohstoffe unter für Mensch und Umwelt verträglichen Bedingungen gewonnen wurden? Eines, das nicht gewalttätige Konflikte mitfinanziert? Eines, bei dem die Arbeiterinnen in der Handyproduktion faire Löhne erhalten und eine gesunde Arbeitsumgebung haben? Ja, das gibt es! Entdecken Sie es hier!

    mehr

  • Sammlung

    Sammeln Sie gebrauchte Handys und werden Sie Botschafter für die Gerechtigkeit. Wie Sie Ihre eigene Handysammelaktion starten, erfahren Sie hier.

    mehr

  • Projekte

    Welche Projekte Sie mit Ihrer eigenen Handysammelaktion unterstützen, können Sie hier nachlesen.

    mehr